Ablauf einer Darmsanierung:

Die wichtigsten Säulen jeder Darmsanierung sind eine „darmgesunde“ Ernährung, intakte Schleimhaut und optimale Darmflora.


Da der Darm erst gereinigt und danach die Darmflora aufgebaut werden muss, erfolgt die Therapie in mehreren Schritten.


Beim ersten Termin nehmen Sie bitte Ihre aktuellen Blutbefunde und Arztbriefe, sowie das ausgefüllte Ernährungsprotokoll und Patientendatenblatt mit. Nachdem ich mir ein genaues Bild Ihrer Symptome in Zusammenschau der Krankengeschichte gemacht habe, sowie nach chinesischer Zungen-und Pulsdiagnostik bespreche ich mit Ihnen die Befunde und Ihre Ernährungsgewohnheiten. Danach erhalten Sie erste Ratschläge für die Ernährungsumstellung und den Beginn der Therapie (wenn möglich verwende ich pflanzliche Mittel). Weiters bekommen Sie von mir ein Röhrchen für Ihre Stuhlprobe, welches in ein Speziallabor geschickt wird und privat zu bezahlen ist. Falls Sie keine aktuellen Blutbefunde mitbringen oder ich noch weitere Parameter benötige, bekommen Sie auch eine Überweisung für ein Blutlabor mit. Es kann sein, dass ich zur genauen Diagnose zusätzlich zu den Standardwerten auch spezifische Parameter oder eine Vollblutanalyse benötige, die nicht der üblichen Labordiagnostik entsprechen und deshalb auch privat zu bezahlen sind.

Beim zweiten Termin (nach ca.2-3-Wochen) bespreche ich die Ergebnisse Ihrer Untersuchungen mit Ihnen und die begonnene Therapie wird je nach Befunden ergänzt und optimiert, meist in Form von ganzheitlichen Präparaten, Nahrungsergänzungen, Vitaminen und Spurenelementen. Weiters entscheiden wir gemeinsam, ob die emotionale-psychische Ebene mit einzubeziehen ist. Dafür biete ich Akupunktur, Akupressur, Akupunktmassage, Energiemedizin oder eine entgiftende chinesische Bauchbehandlung (Bauch-Hirn-Achse) an. In den nächsten Wochen hat der Darm Zeit sich zu regenerieren, eine intakte Schleimhaut wiederherzustellen und die richtigen Bakterien in einem gesunden Verhältnis wieder anzusiedeln.

Nach frühestens 3 Monaten kommen sie zum dritten Termin und wahrscheinlich letztem. Manche Präparate werden beendet oder langsam reduziert. Probiotika können meist über mehrere Monate noch weitergenommen werden.

Nach erfolgreicher Darmsanierung empfehle ich alle 1-2 Jahre eine Stuhluntersuchung als Teil der Vorsorgemedizin, insbesondere nach Antibiotikaeinnahme.